Freitag, März 24, 2017

Das einfache Leben

© Berry Ross Smith

Mein Ideal
ist das einfache Leben

So wenig wie möglich
besitzen und keinem
etwas schuldig sein

Nur so fühle ich mich frei


Mittwoch, März 22, 2017

Schon immer II

© Slava Fokk

Ich wusste es schon immer
einmal würde ich
von dir träumen

Ich wusste schon immer
einmal würde ich mich
in dich verlieben

Ich wusste es schon immer
doch deinen Namen
erfuhr ich nie


Montag, März 20, 2017

Vorhersagbar

© Svante Berg

Im Kopf ein alter Cohen-song
schreibt sie in einem Gedicht

Und man weiß wie es ist, wenn
einem die Vergangenheit in den
Rücken fällt. Vorhersagbar nur die
Abenddämmerung und
wurmstichige Träume.
Fast unsichtbar sitzt einer dann
am Bett und erzählt Geschichten
wie aus tausend und einer Nacht

Wenn der neue Tag am Horizont
steht macht man sich wieder
auf die Suche


Samstag, März 18, 2017

Im Wachen oder Träumen

© Pierre Auguste Cot

Ihr alle die ich geliebt habe
im Wachen oder Träumen
Ihr alle die ihr längst verschwunden
seid aus meinem Leben

Euch danke ich für die Gedichte
denn nichts inspiriert mich mehr
als dieses schwarze Gefühl
hoffnungsloser Sehnsucht


Donnerstag, März 16, 2017

Das Echo II

© Ilona Heinrich

Ich rief deinen Namen hinaus
in die unendliche Stille

Das Echo klang wie
"zu spät, zu spät"

Als ich wieder rief war da
schon kein Echo mehr


Dienstag, März 14, 2017

Inschrift

© Olesya Serzhantova

Charles Bukowski schlug als
Inschrift auf seinem Grabstein vor:
"ach, na ja, mir hat's eh nicht gefallen"

Selbst könnte ich mir den Text vorstellen:
"was soll ich sagen - es hätte schlimmer
kommen können"


Sonntag, März 12, 2017

Fassungslos

Frankfurt am Main 1945

Noch immer riesig, die Entrüstung und
Fassungslosigkeit über den Ausgang
der Präsidentenwahl in den USA

Wie konnte ein Psychopath von Wählern
einer freien Nation zum mächtigsten Mann
der Welt erkoren werden?

Eigentlich sollten wir Deutschen uns aber
nicht wundern, denn unsere Väter und
Großväter wählten einst mit überwältigender
Mehrheit einen offenkundig geisteskranken
Ausländer zu ihrem Reichskanzler und Führer
und stürzten die Welt in unfassbares Leid


Freitag, März 10, 2017

Mit viel Sonne

© Charles Wysocki

Schnee heute mitten im März
Wo doch Frühling sein sollte
Und in den Zeitungen nur Krieg
Und anderes Elend

Da denke ich mir eine eigene Welt aus
Mit viel Liebe und ohne Winter
Eine Welt mit viel Sonne, ohne Konflikte
Und ganz ohne Politiker


Mittwoch, März 08, 2017

Ohne Irrwege

© Thengis Rioni

Wenn Liebe leicht wäre und
Abschied nicht so schwer
Wenn Treue einfach wäre und
das Lebern ohne Irrwege
Wenn es Glück zu kaufen gäbe
und Zufriedenheit auf Rezept

Wenn wir frei wären zu entscheiden
über unser eigenes Schicksal …


Montag, März 06, 2017

In Berlin

Berlin, Under den Linden

Die Traurigkeit der Tage,
besonders der Frühling
schwer zu ertragen

Und wie ich ihn vermisse
den Koffer, der in Berlin
liegenblieb voll Erinnerungen
und vergeblichen Hoffnungen

Und wie ich die Tage zähle
die mir geblieben sind


Samstag, März 04, 2017

Nur einen Spalt

© Annick Bouvattier

Die Tür öffnete sich einen Spalt
und das Leben schaute herein,
wollte ihn mit sich ziehen in ein
neues Abenteuer in eine neue
Liebe doch er wendete sich ab

Zu spät dachte er, wie es für so
vieles zu spät geworden war.
Er schloss behutsam die Tür, setzte
sich nieder und schrieb aus der
Erinnerung heraus ein Liebesgedicht


Donnerstag, März 02, 2017

Ausschließlich

© Jean Michel Basquiat

Dummheit, eine Eigenschaft
die ausschließlich uns Menschen
vorbehalten ist

Die mit Adam anfing als er
in den sauren Apfel biss und
in unseren Tagen ihren Höhepunkt
erreichte in einem Land

Das zur Wahl ging und den
König der Komödianten zu
seinem Anführer machte


Dienstag, Februar 28, 2017

Frühlingszeichen

© Daniel Merriam

Auf der Suche nach
Frühlingszeichen fand ich
heute nur Schnee und Eis

Auf der Suche nach erfreulichen
Botschaften fand ich heute nur
Schreckensnachrichten aus Syrien

So baue ich denn ein Traumschloss
aus Worten und lade dich ein
mit mir darin zu wohnen


Sonntag, Februar 26, 2017

Sorgsamer

Küchenschabe

Nein, nein,
die Erde wird nicht untergehen
nur die menschliche Rasse
wird verschwinden

Zu viele sind es geworden,
zu gierig, zu unmenschlich
Das Zeitalter der Küchenschabe
bricht an. Genügsam sind sie


Und sorgsamer bei der Wahl
ihrer Führer und Präsidenten


Freitag, Februar 24, 2017

Vater

© Ronald Companoca

Der mein Vater war und
der mich liebte - habe ich
den wirklich gekannt?

Auf die Rückseite eines Fotos schrieb er:
"Kleine Hand in meiner Hand
kleiner Schritt bei meinem Schritt
einmal geh ich nicht mehr mit
einmal gehst du ohne mich
wie ein Traum mein Bild verblich"

Für das Foto und diese Worte
verzeihe ich ihm die Stiefmutter
und meine ganze gottverdammte,
verkorkste Jugend


Mittwoch, Februar 22, 2017

Echte Wahrheiten

© Annick Bouvattier

Sie hatte mich angesprochen und wir saßen
Dann zusammen in einem Straßencafé und
Tranken mehrere von einem starken blauen
Zeug das ich wohl bezahlen würde

Ihre Hände kamen nie zur Ruhe und sie
Rauchte eine Zigarette nach der anderen.
Einmal hast du das letzte Mal geliebt
Und einmal hast du das letzte Mal gehofft
Sagte sie und es sah aus als ob sie selbst
Daran glaubte und es die letzte Wahrheit wäre.
Ich hatte nicht vor ihre letzte Liebe oder ihre
Letzte Hoffnung zu werden und setzte mich ab
So lange ich noch gerade gehen konnte

Im Hotelzimmer lag ich dann lange wach
Und dachte daran wie teuer das blaue Zeugs
Gewesen war, aber gute Ratschläge und
Echte Wahrheiten sind eben nicht billig


Montag, Februar 20, 2017

Apokalypse



Im Mittelalter fürchtete man die
vier apokalyptischen Reiter
die Tod und Verderben brachten

Heute nennt man sie beim Namen:
Trump und Putin, klar erkennbar

Um die beiden anderen Plätze
streiten mehrere aussichtsreiche
Kandidaten

Samstag, Februar 18, 2017

Ohne Abschied

© Seulement Femmes

Heute fegt ein Sturm ums Haus
und Straßenlaternen tanzen Mazurka
Warum muss ich gerade heute
an dich denken

Warum ist mir gerade heute als
riefe der Wind deinen Namen und
warum klingt die Musik die ich spiele
heute so traurig

Immer wieder ist mir als sähe ich
dich von mir gehen ohne Abschied
und wünsche, dass du die Liebe
gefunden hast die ich dir

nicht geben konnte


Donnerstag, Februar 16, 2017

Der Zerfall

© Ford Smith

Zwei Beiträge zum drohenden Zerfall
europäischer Einheit

I
Europa droht zu zerfallen,
zurückzufallen in bedeutungslose
Kleinstaaterei und schädlichen
Protektionismus.

Grenzen werden wieder zu Barrieren
und rechtsradikale Kräfte breiten sich
ungehemmt aus

Die EU-Bürokraten sahen nie ein, dass
eine charismatische Führung nicht
durch Unmengen teilweise sinnloser
Verordnungen ersetzt werden kann
  
II
Nahzu unvorstellbar aber
kaum noch aufzuhalten, der Zerfall
europäischer Einheit

Wir haben Hitler erlebt, Mussolini und Stalin.
Generationen vor uns kannten nichts als Krieg
um Konflikte zu lösen und Millionen
junger Menschen wurden geopfert

Nach zwei Weltkriegen kam die Wende.
Die europäischen Völker lernten endlich
sich friedlich zu begegnen und aus
Feinden wurden Freunde

Jahre der Hoffnung folgten, die nun
zu Ende gehen falls nicht
ein Wunder geschieht



Dienstag, Februar 14, 2017

Der Morgen

Wintermorgen am Edsviken

Leise kommt der Morgen
Schlaf haftet an der Seele
und sinnlose Träume
verblassen langsam

Noch schemenhaft der Tag -
das Leben wie
in Nebel gehüllt


Sonntag, Februar 12, 2017

Blauer Abend

© Helena Christensen (Wicked Game)

Wieder so ein blauer Abend
Und die Sehnsucht
Streckt ihre bleichen Finger aus

Im Radio eine Melodie
Mit neusten Nachrichten
Aus längst vergangenen Tagen

Ich werfe Gedichte wie
Flaschenpost ins Meer und
warte auf Antwort


Freitag, Februar 10, 2017

Erinnerung

© Edvard B. Gordon

Lange noch
nachdem du gegangen warst
hingen deine Träume
in meinem Zimmer
zusammen mit dem
schwachen Duft
deines Parfüms
und der Erinnerung
an dich

Deinen Koffer hast du
mitgenommen
suchst neue Träume,
suchst neue Erinnerungen
lässt nur
deine ewige
Sehnsucht zurück
und den schwachen Duft
deines Parfüms


Mittwoch, Februar 08, 2017

Halleluja III

© Luis Beltrán

Früher schickte man
Gebete gen Himmel

Heute sende ich Botschaften
Ins Internet

Ein like kommt zurück
Halleluja …
Ich wurde erhört


Montag, Februar 06, 2017

Der Junge

1939

Der Junge auf dem Bild
acht Jahre alt, hellblond fast weiß
Das Foto hängt in meinem Zimmer
der Junge bin ich selbst

Ich möchte fragen wie es ihm so geht,
ihm sagen dass ich ihn vermisse
Ich möchte fragen ob es schlimm war
damals und warum ich nach
so vielen Jahren noch immer an ihn
denken muss

Ich möchte vieles ungeschehen
machen


Samstag, Februar 04, 2017

Wie vom Blitz getroffen

© David Farrant

Wie würde es sein wenn du
plötzlich vor mir stündest
nach all den Jahren

Würde ich kühl und beherrscht
bleiben und höflich nach
deinem Wohlbefinden fragen

Oder stünde ich wie vom Blitz
getroffen und total verlegen
wie damals